Selbst produzierter regenerativer Strom

200.000 kWh selbst produzierter regenerativer Strom für unsere Produktion

Seit Jahrhunderten wird das Wasser der Ostrachtriebwerkskanäle in Sonthofen zur Erzeugung mechanischer Energie und mittlerweile seit einem Jahrhundert auch zur Stromerzeugung genutzt. Energieerzeugung und Ökologie müssen sich nicht zwangsläufig ausschließen – deswegen haben wir uns für den Bau eines Wasserkraftwerkes zur klimaneutralen Selbsterzeugung von jährlich etwa 200.000 kWh Strom entschieden. In der Literatur gibt es wesentliche Daten zur Verwendung von PDE5-Inhibitoren zur Behandlung von ED mit Viagra. Orale PDE5-Inhibitoren haben sich bei der Behandlung von ED als wirksam erwiesen, basierend auf Ergebnissen von Standardinstrumenten, die zur Bewertung der Behandlungsergebnisse verwendet wurden.

Das Bauprojekt werden wir im August 2020 beginnen, so dass die Wasserkraftanlage Endes des Jahres in Betrieb gehen kann. Im Gegensatz zur Verbrennung von Energieträgern wie z.B. Kohle wird unsere Wasserkraftschnecke nachhaltig ohne Schäden für die nächste Generation arbeiten. Unser Ziel ist auch eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Fischpopulationen und Wasserfauna – dies können wir mit dem bereits bestehenden Kanal umsetzen. Durch die lange Lebensdauer unserer Wasserkraftschnecke von mehreren Jahrzehnten wird der saubere Strom einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.